Oberliga: Melsungen II muss bei Hüttenberg II antreten – Schanze und Hruby sollen entlastet werden

Einsatz von Torwart Paske ist fraglich

Melsungen. Vor einer hohen Hürde stehen die Oberliga-Handballer der MT Melsungen am Sonntag beim TV Hüttenberg II (16 Uhr, Sporthalle Hüttenberg).

Der TVH überzeugte bei der Saisoneröffnung trotz eines 21:20-Auswärtssieges beim TuS Griesheim nicht. Vor allem spielerisch haperte es noch, was jedoch der nicht optimal verlaufenen Vorbereitung geschuldet war. Darüber hinaus erfuhr die Mannschaft von Trainer Marco Weber quasi eine Rundum-Erneuerung. Nur drei Spieler sind aus der vorigen Saison übrig geblieben, acht Neue mussten eingebaut werden. Dazu kamen beim ersten Punktspiel noch drei Akteure aus der A-Jugend.

Die Mittelhessen profitieren von der Erfahrung des bundesligaerprobten Routiniers Andreas Scholz sowie von Evgenij Chalepo, einem weiteren jungen, aber höherklassig erfahrener Spieler. Voll im grünen Bereich agierte in Griesheim dagegen die stabile 6:0-Deckung der Mittelhessen.

Auch im Lager der MT gab es einige Dinge aus dem Remis gegen Dutenhofen aufzuarbeiten. So die 15-minütige Torflaute zum Ende der ersten Hälfte. „Wir waren zu hektisch. Als wir in der zweiten Hälfte unsere Positionsangriffe ruhiger gespielt haben, lief es wieder“, erkannte Trainer Georgi Sviridenko und machte das auch in der Nachbereitung zum Thema. Darüber hinaus muss die Belastung für Mario Schanze und Petr Hruby heruntergefahren werden, die nahezu komplett durchspielten. „Für Mario hätten wir mit Merlin Kothe eine Alternative. Aber wir können auf die Erfahrung der beiden im Moment noch nicht verzichten“, ist sich Sviridenko der Belastung bewusst, die auf Melsungens Leitungsträgern liegt.

Schanze (Wade) und Alexander Bärthel (Knie) trainierten unter der Woche nur eingeschränkt, Torhüter Maurice Paske zog sich im Dienstagstraining zudem eine Prellung am Fußgelenk zu. So dass bis zum Anwurf personell noch Fragezeichen bleiben. (ko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.