SVH tritt am Samstag in Dutenhofen an

Mit Geduld die Lücken finden

Trotz Verletzung dabei: Daniel Botte. Archivoto: Fischer

Kassel. Die Niederlage gegen Bruchköbel war schmerzhaft für die Handballer der SVH. Aber auch lehrreich. „Wir können mit der Liga mithalten“, sagt SVH-Trainer Iljo Duketis vor der Partie bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II am Samstag ab 19.30 Uhr.

Als Tabellenletzter unterschätzt man den Siebten aber freilich nicht. „Dutenhofen ist uns technisch überlegen, aber körperlich müssen wir uns vor niemanden verstecken“, sagt Duketis. Vor allem aber warnt der SVH-Trainer vor der Geschwindigkeit der Mittelhessen. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in das offene Messer laufen. Wichtig ist es, dass wir nicht wieder überhastet den Abschluss suchen, sondern die Lücken in der Abwehr durch spielerische Mittel finden“, gibt Duketis die Marschrichtung für die Harleshäuser vor. Dabei hofft Duketis vor allem auf die mannschaftliche Spielweise. „Jeder spielt für auch für seinen Nebenmann, so machen wir es auch dem Gegner schwieriger. Ich brauche keine Einzelaktionen, sondern ein gute Teamgefüge“, so Duketis. (msf)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.