SVH geht nach gutem Auftakt 23:43 unter

Sascha

Hüttenberg. Es wurde nichts mit der Schützenhilfe für Nachbar TSV Vellmar. Die als Oberliga-Absteiger feststehenden Handballer der SVH Kassel hielten beim TV Hüttenberg II nur eine Viertelstunde lang leidlich mit.

Dann gerieten sie immer klarer ins Hintertreffen und unterlagen 23:43 (14:21).

Bis zum 8:10-Rückstand boten die Harleshäuser den Gastgebern, die mit dem Sieg einen wesentlich Schritt zum Klassenerhalt gingen, Paroli. Dann aber zog der TVH auf 13:8 davon, und die Moral der SVH erhielt laut Trainer Iljo Duketis einen Knacks. Fortan unterliefen Harleshausen schwerwiegende technische Fehler, die eigene Wurfausbeute war mangelhaft. Trotzdem kämpfte die Mannschaft, allen voran Daniel Botte und Sascha Sellemann, unermüdlich.

„Allerdings war Hüttenberg hochmotiviert und hat gespielt, als ginge es um alles. Dagegen waren wir meist einen Schritt zu langsam“, urteilte der enttäuschte SVH-Trainer. (wba) Foto: Schaumburg/nh

SVH: Zügler (1.-15.), Krätzig (18.-30.), Frohmüller (30.-60.) - Räbiger 1, Tataraga 3, Schuldes 2, Sellemann 2, Botte 5/1, Cermak 1/1, Schlosser, Plümacher 4, Görges 2, Guthardt 2, Konermann 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.