Handball-Oberliga: SVH Kassel unterliegt Griesheim – Max Görges fällt länger aus

Zur Halbzeit noch geführt

Einsatz: Da ist Max Görges (Mitte) noch am Ball, in der 16. Minute schied er verletzt aus und wird wohl länger fehlen. Links der SVHer Daniel Botte, dann die Griesheimer von Stein und Kaspar. Foto: Fischer

KASSEL. Die SVH Kassel wartet in der Handball-Oberliga weiter auf den ersten Sieg. Gegen den Mitaufsteiger TuS Griesheim gab es vor 150 Zuschauern in der Sporthalle Harleshausen eine 21:26 (13:10)-Niederlage. Die Kasseler sind jetzt Tabellenletzter, da die ESG Gensungen/Felsberg den ersten Saisonerfolg landete.

Eine Niederlage, die nicht unbedingt nötig war, denn zur Pause lagen die Gastgeber mit drei Toren vorn und führten auch in der zweiten Halbzeit immer knapp. Bis zur 49. Minute. Da hatte Jannik Schlosser per Tempogegenstoß das 20:19 erzielt. Doch der nächste SVH-Treffer fiel erst in der 59. Minute, als Christian Damm einen Siebenmeter zum 21:25 verwandelte. Zehn Minuten kein SVH-Tor.

Zu wenig für die Oberliga, zumal die Kasseler in den besagten zehn Minuten nur einmal dezimiert waren. Da rächte es sich auch, dass die Harleshäuser zuvor schon so manche Einwurfmöglichkeit liegen ließen. Im Angriff wurde zu oft auf Faruk Tataragas Abschluss gesetzt, die Verantwortung auf ihn abgeschoben.

Torwart Christian Krätzig, zweifellos trotz der Niederlage bester Harleshäuser, saß nach Spielschluss niedergeschlagen und fast sprachlos auf der Bank: „Wir haben gekämpft wie die Löwen und auch kein schlechtes Spiel gezeigt. 26 Tore darfst du fangen, aber du musst mehr werfen.“

Trainer Hazim Prezic bemängelte, dass man aus der guten Abwehrarbeit zu wenig Kapital für das Spiel nach vorn geschlagen habe. Nicht ganz falsch lag Prezic auch damit, dass er mit den Entscheidungen der Schiedsrichter haderte. Die bedachten die SVH in der zweiten Halbzeit großzügig mit Zwei-Minuten-Strafen.

Die SVH musste gegen Griesheim ohne Routinier Andrej Doktorovych spielen, der hat einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und wird für den Rest der Saison ausfallen. Verzichten muss man in den nächsten Spielen auch auf Max Görges, der schied nach 16 Minuten mit Verdacht auf Bänderriss im linken Fußgelenk aus. SVH: Frohmüller (33./7 m, 52.(7 m), Krätzig (1.-60.); Räbiger, Tataraga 7, Schuldes 1, Botte 2/1, Schlosser 1, Damm 3/1, Görges 1, Guthardt, Konermann, Cermak 5, Gribner 1, Plümacher (n.e.)

Von Peter Fritschler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.