Handball-Oberliga 

Letzter Auftritt für TSV Vellmar in der Handball-Oberliga

+
Zum letzten Mal auf der Bank: Heiko Illian.

Vellmar. Es wird der vorerst letzte Auftritt des TSV Vellmar in der höchsten hessischen Handball-Spielklasse sein. 

Am Sonntag um 18 Uhr stellt sich in der Großsporthalle der TV Hüttenberg II zum letzten Punktspiel der Saison in der Oberliga vor.

„Natürlich wollen wir uns mit einer guten Leistung und einem Sieg verabschieden“, sagt Trainer Heiko Illian. Der hatte zusammen mit Gordon Hauer die Mannschaft Anfang November 2017 übernommen. Für Illian wird es das letzte Spiel sein, nächste Saison wird Hauer die Vellmarer Mannschaft in der Landesliga trainieren.

Die Partie wird auf die Tabellensituation keine Auswirkungen mehr haben. Die drei letzten Klubs sind und bleiben Münster, Vellmar, Hünfeld, Elfter ist Hüttenberg. Auch die Mittelhessen werden weiter auf diesem Rang bleiben, egal, ob sie gewinnen oder verlieren.

 Doch diese Situation soll für den TSV nicht dazu führen, dass er ohne Biss in die Partie geht. „Wir sind den Zuschauern eine gute Leistung schuldig und die Spieler wollen eine solche abrufen“, sagt Illian. Der Coach will die Mannschaft nicht unter Druck setzen. „Es geht um nichts mehr“, sagt er. „Da muss sich keiner verletzen, weder bei uns noch beim Gegner.“

Bis auf Antonio Cuncic sind beim TSV alle Spieler dabei. Wobei Pablo Munoz immer noch Probleme mit dem rechten Fuß hat. Der Spanier wird aber auf die Zähne beißen und am Sonntag dabei sein.

Vor dem Spiel werden Trainer Illian und die scheidenden Akteure verabschiedet. Nach der Partie wird der Spieler der Saison bekannt gegeben. Im letzten Jahr war Kevin Trogisch, der in der nächsten Saison in Baunatal spielt, vorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.