Oberliga-Handballer unterliegen 28:34

SVH Kassel scheitert an sich selbst

Jannik Schlosser

Wetzlar. Eine bittere 28:34 (11:15)-Niederlage kassierten die Oberliga-Handballer der SVH Kassel bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. „Der Gegner war absolut schlagbar“, ärgerte sich SVH-Trainer Iljo Duketis.

Nach zuletzt drei guten Leistungen in Serie reiste das Schlusslicht mit viel Selbstvertrauen nach Mittelhessen. Dort aber stockte zunächst der Angriff. Nach 18 Minuten hatte der Gast erst fünf Treffer erzielt, der Gastgeber bereits neun. „Wir haben uns zu viele technische Fehler erlaubt“, urteilte Duketis.

Doch was vor wenigen Wochen noch reichte, um zu einem Leistungseinbruch bei den Harleshäusern zu führen, passierte diesmal nicht. Die SVH fing sich und verkürzte fünf Minuten vor der Pause auf 10:12. „Wir hätten die Chance gehabt, wieder zurück ins Spiel zu kommen. Allerdings haben wir dann wieder zweimal den Ball verloren und die Gegentore bekommen“, ärgerte sich der SVH-Trainer.

Den Kampf führte das Schlusslicht auch in der zweiten Halbzeit fort. Jedoch ohne Erfolg, denn auf mehr als drei Tore ließ die HSG die Gäste nicht mehr herankommen. Als Dutenhofen dann binnen weniger Minuten aus einem 23:20 ein 26:21 machte, war die Partie entschieden.

„Leider haben wir uns heute mehr Probleme gemacht als der Gegner. Immer wenn wir verkürzt haben, haben wir uns eine dumme Aktion geleistet“, sagte Duketis, der aber mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden war: „Die Einstellung hat definitiv gestimmt, die Mannschaft hat gekämpft.“

SVH: Frohmüller, Zügler - Hofmeister, Räbiger 3, Botte 4, Tataraga 3, Sellemann 2, Schuldes 1, Cermak 1/1, Schlosser 6, Plümacher 4, Görges 2, Guthardt 1, Konermann 1 (msf) Archivfoto: Schaumburg/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.