Kliesch mit Vellmar gegen Hüttenberg

Gunnar Kliesch

Vellmar. Als Glückslos kann man die Handball-WM für die Oberliga-Handballer des TSV Vellmar nicht nennen. Denn durch die Pause kommt auf den TSV am Samstag eine knallharte Aufgabe zu. Wenn um 19.30 Uhr das Duell beim punktgleichen TV Hüttenberg II beginnt, wird der Gastgeber wahrscheinlich durch einige Zweitligaspieler der ersten Mannschaft verstärkt. „Wir wissen ehrlich gesagt nicht, was uns da erwartet. Wenn sie aber Zweitligaspieler mit dabei haben, bekommen wir natürlich Probleme“, sagt TSV-Trainer Gunnar Kliesch.

Und noch ein Problem gibt es: „Es geht gerade eine Krankheitswelle durch die Mannschaft“, sagt Kliesch, den auch eine dicke Erkältung erwischt hat und bei dem auch noch nicht feststeht, ob er nach Hüttenberg mitfahren kann.

Definitiv nicht dabei ist Torhüter Christian Gumulla, der privat verhindert ist. „Ich traue Max Henkel viel im Tor zu. Er hat in den letzten Wochen stark gehalten“, stärkt Kliesch seinen Ersatztorhüter. (msf) Foto:  lsc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.