Handball-Oberliga: 27:28 gegen Hüttenberg

Knappe Niederlage für Vellmar

Konnte überzeugen: Vellmars Max Henkel. Foto: lsc

Hüttenberg. Gut gespielt und doch verloren - beim 27:28 (12:11) in Hüttenberg kassierte der TSV Vellmar eine ganz bittere Niederlage in der Handball-Oberliga.

Der TSV fand beim Tabellennachbarn, der mit drei Zweitligaspielern verstärkt wurde, gut ins Spiel und führte rasch mit 7:3. Allerdings haderte der TSV da bereits mit der Chancenverwertung. „Wir hätten viel höher führen können, haben aber zehn Tempogegenstöße vergeben“, ärgerte sich Vellmars Trainer Gunnar Kliesch. So kam der Gastgeber wieder auf 7:8 ran.

Hüttenberg stellte zu Beginn der zweiten Halbzeit die Taktik um und brachte zwei neue Spieler. Danach drehten die Gastgeber die Partie und führten beim 24:21 erstmals mit drei Toren. Diese sollte bis kurz vor Schluss halten, ehe sich die Nordhessen wieder herankämpften. Drei Sekunden vor der Schlusssirene hatte der TSV sogar die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an Hüttenbergs Torhüter.

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber das Tor einfach nicht getroffen“, sagte Kliesch, der aber auch zwei Sonderlobe verteilte. „Max Henkel hat heute sehr stark gehalten und André Körber hat am Kreis und in der Abwehr sehr gut gespielt.“ (msf)

Vellmar: Henkel - Stumbaum 12/6, A. Körber 4, Suton 1, Kiebach 1, Gisbrecht 4, Gribner 3, Petrovszki 2

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.