Auch Max Gribner verlässt den Verein

SVH Kassel: Wer kommt nach Prezic?

Doppelter Rückschlag: Nicht nur der Rücktritt von Hazim Prezic schockierte am Wochenende die Handballer der SVH. Auch Max Gribner wird nicht mehr für die Harleshäuser spielen. Foto: Fischer

Kassel. Drei Tage ist es her, dass Hazim Prezic sein Amt als Trainer bei der SVH Kassel abgegeben hat. Auch am Montag standen die Oberliga-Handballer noch ohne neuen Übungsleiter da. Das soll sich so schnell wie möglich ändern.

„Wir erstellen eine Liste mit Kandidaten, die wir abarbeiten“, sagt Handball-Abteilungsleiter Markus Suchan. Auch einen Wunschkandidaten haben die Harleshäuser, die aber noch keinen Namen nennen wollen. Nur so viel: „Er kommt aus der Region und hat noch nicht in der Oberliga trainiert“, sagt Suchan. Das Hauptaugenmerk der Harleshäuser liegt dabei auf der Entwicklung des Teams. „Unser Blick geht in die Zukunft, wir wollen mehr unsere Nachwuchsspieler fördern“, erklärt Suchan.

Am Montagabend trainierten die Handballer erstmals nach dem Prezic-Rücktritt.

„Wir müssen den Kopf jetzt freibekommen“, sagt Suchan.

Max Gribner

Denn nicht nur die Entscheidung von Prezic schockte die SVH. Im Anschluss an die Niederlage gegen Hüttenberg verkündete Max Gribner, dass er zum TSV Vellmar wechseln werde und nicht mehr für die SVH zum Einsatz kommt.

Ein Rücktritt vom Rücktritt ist bei Hazim Prezic sicherlich ausgeschlossen. „Ich muss erst mal ein bisschen Abstand vom Handball bekommen“, sagte Prezic am Samstagabend. Er werde zunächst Urlaub machen und versuchen, die Dinge nachzuholen, die er in den letzten Monaten versäumt habe. „Aber irgendwann stehe ich wieder an der Seitenlinie“, verspricht Prezic. Ob das erneut bei der SVH sein wird, steht allerdings in den Sternen. (msf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.