Oberliga: Melsungen lässt Siebenmeter in Serie aus

MT Melsungen II verliert 21:31 in Kleenheim

MarkPetersen

Kleenheim. Das ist bitter: Mit ihrer höchsten Saisonniederlage verabschiedeten sich die Handballer der MT Melsungen II in die Winterpause. 21:31 (12:14) verlor der Oberliga-Neuling bei der HSG Kleenheim und blieb somit gegen den dritten starken Gegner in Serie punktlos.

„Uns fehlt die Kaltschnäuzigkeit. Wir sind noch nicht so weit, um solch ein Top-Team zu bezwingen“, sagte MT-Coach Georgi Sviridenko. Dabei hatten die Gäste mit ihrer Deckung gut ins Spiel gefunden. Nach sieben Minuten führte der Bundesliga-Nachwuchs nach Toren von Jannis Kothe, Mario Schanze und Petr Hruby mit 3:1. Torwart Maurice Paske war nur per Siebenmeter durch Tim Spengler zu überwinden. „Wir haben ihre gefährlichste Waffe, die schnellen Angriffe über Außen, gut verhindert und unsere Abschlüsse schnell, aber effektiv vorgetragen“, lobte Sviridenko.

Bis zum 9:7 durch Eugen Gisbrecht (23.) war bis auf eine kleine Verletzung von Jannis Kothe, der aber weitermachen konnte, alles im Lot.

MT II: M. Paske, Meyfarth - Kienast, Weiß, Hruby 3, Bärthel 2, M. Kothe 3, Schanze 3, Feuring 1, Golla 1, Gisbrecht 1, Ploch 1, J. Kothe 3, Petersen 3/1. (sbs) Foto: Kasiewicz/nh

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.