Nach Wechsel: Handballer Sven Vogel wird bei ESG suspendiert

Sven Vogel

Gensungen. Der Vertrag mit Sven Vogel wird laut dem Sportlichen Leiter der ESG Gensungen/Felsberg Michael Stahl zum Monatsende aufgelöst. Bis dahin ist er vom Trainings- und Spielbetrieb ausgeschlossen.

Damit war die Partie gegen die HSG Pohlheim (31:28) sein letzter Einsatz im Gensunger Trikot.

Das saß. Und hat für drastische Reaktionen gesorgt. Der überraschende Wechsel von Sven Vogel, Rechtsaußen der ESG Gensungen/Felsberg, zu Eintracht Baunatal nämlich, der die sofortige Suspendierung des Linkshänders aus der ersten Mannschaft des heimischen Handball-Oberligisten zur Folge hatte.

„Ich sehe keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit“, erklärte ein „ziemlich enttäuschter“ ESG-Trainer Kauffeld. Enttäuscht darüber, dass Sven Vogel bereits vor Wochen bei den Edertalern für die nächste Saison (auch öffentlich) zugesagt hatte - und kurz darauf mit dem benachbarten Drittligisten verhandelte. „Wir haben auf ihn gebaut und er hat uns gegenüber auch nie etwas anderes signalisiert“, kritisiert Arnd Kauffeld den 24-Jährigen, der Gensungen nach dem Drittliga-Abstieg verlassen hatte und vor der laufenden Saison zurück gekehrt war.

Vogel selbst spricht von einer „unglaublich schweren Entscheidung“, wobei letztlich die sportliche Herausforderung den Ausschlag gegeben hätte: „Ich wollte einfach nochmal 3. Liga spielen.“

Kommt Potthof?

Er ist nach Marvin Gabriel der zweite Abgang (nach Baunatal), als einziger Neuzugang steht bisher Vince Schmidt vom Landesligisten TSV Korbach fest. Den 19-Jährigen wird möglicherweise Mark Potthof nach Gensungen begleiten. Der Linkshänder, der einst unter Kauffeld einer der Architekten des Aufstiegs der Baunataler von der Landesliga bis in die 3. Liga war.

Interesse hat die ESG auch an Jan-Hendrik Otto, Rechtsaußen des Bezirksoberligisten TSV Ost-Mosheim, was indes Mario Lubadel, der mit seiner Mannschaft die Rückkehr in die Landesliga anpeilt, missfällt. „Grundsätzlich ehrt es uns, wenn Spieler Angebote aus der Oberliga bekommen, nicht aber, wenn sie bei uns bereits zugesagt haben“, erklärt der TSV-Trainer. Michael Stahl, der Sportliche Leiter der ESG Gensungen/Felsberg, kann ihn da vielleicht beruhigen: „Für uns ist ein Spielerwechsel nur dann ein Thema, wenn der entsprechende Verein unterrichtet ist und dazu grünes Licht gibt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.