Oberliga: Sviridenko-Team in Offenbach im Pech

MT-Aufholjagd bleibt unbelohnt

Alexander

Offenbach. Es hat nicht ganz gereicht. Wieder einmal. Mit 28:29 (15:17) musste sich die MT Melsungen II bei der TSG Offenbach-Bürgel geschlagen geben, für die dieser Sieg im Abstiegskampf der Handball-Oberliga überlebgenswichtig war. Für den bereits feststehenden Absteiger dagegen ein gutes Beispiel, woran es in dieser Saison haperte.

An Konstanz und Glück nämlich. Denn hätten die Sviridenko-Schützlinge ihr durchaus kluges Konzept gegen die offensive Offenbacher Deckung durch gehalten, wäre wohl nach einer zwischenzeitlichen 9:6-Führung (16.), zu der allein Linksaußen Alexander Bärthel drei Treffer beitrug, nicht mehr allzu viel angebrannt. Doch dann verließ die Bartenwetzern mal wieder die Geduld im Angriff. Und die Gastgeber wussten die überhasteten Abschlüsse zur eigenen Konsolidierung zu nutzen. Insbesondere Rechtsaußen Christopher Hofmann spielte sich immer mehr frei.

Nach dem 15:15 durch Fin Backs (28.) kippte die Partie, weil die Südhessen eine Zeitstrafe für Matthias Kienast zu einer 17:15-Pausenführung nutzten.

Folglich liefen die Sviridenko-Schützlinge hinterher, ließen sich aber nicht abschütteln. Auch nach Lenorts Treffer zum 22:27 (52.) nicht. Per zweiter Welle und Schneller Mitte kam die Bundesliga-Reserve wieder heran. Auf 27:25 (durch Eugen Gisbrecht) und 29:28 (durch E. Gisbrecht). Zu mehr reichte es nicht mehr trotz eines Ballgewinnes 20 Sekunden vor Schluss. Denn danach brachte eine selbst unter den beiden Schiedsrichtern umstrittene Entscheidung die Gäste um ihre mögliche Ausgleichschance.

„Wir haben zu Beginn gute Lösungen im Angriff gehabt und sind trotz zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstands nochmal zurück gekommen“, fasstre MT-Trainer Georgi Sviridenko die positiven Aspekte einer vermeidbaren Niederlage zusammen. Die ihn natürlich trotzdem wurmte, „weil wir sie uns selbst zuzuschreiben haben.“ • Melsungen: Paske, Meyfarth, Rulff; Kienast 2, Hruby, Bärthel 3, Kothe 4, Ignatow 3, Gisbrecht 9/4, Backs 3, Petersen 1, Grolla 1, Feuring 2. SR: Eichner/Henkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.