Kommentar zur MT Melsungen II: Das reicht noch nicht

Daniel Schneider

Die gute Nachricht zuerst: Mit Georgi Sviridenko bekommt die MT Melsungen II einen ausgewiesenen Fachmann als Trainer, der die Eigenschaft besitzt, talentierte Spieler besser zu machen. Ein Kommentar von Daniel Schneider.

Doch jetzt das große Aber: Realistisch betrachtet besitzt der Kader noch nicht die Qualität, um den Klassenverbleib in der höchsten hessischen Liga locker zu schaffen.

Beispiele gibt es genug: Die Vorjahresmeister der Landesliga Nord TV Hersfeld, HSG Baunatal und SVH Kassel stiegen chancenlos wieder ab. Klar: Die MT hat mittlerweile genügend Talente, aber reicht das? Zweifel sind erlaubt, der heimische Spielermarkt ist abgegrast. Gekommen sind Perspektiv- und Ergänzungsspieler. Dafür ein Toptrainer. Das reicht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.