Handball-Oberliga: Jannis Kothe trifft zehnmal

Sviridenko kritisiert die Abwehrarbeit

Georgi

Münchholzhausen. Bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II gab es erwartungsgemäß nichts zu holen für Handball-Oberligist MT Melsungen II. Mit 30:37 (20:23) unterlag die Bundesliga-Reserve beim Tabellenvierten trotz Dominanz zu Beginn und einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit. Die phasenweise einem Scheibenschießen ohne Torhüterbeteiligung glich.

Mit dem besseren Start der Gäste, die dank des treffsicheren Mario Schanze nach acht Minuten 7:3 vorn lagen. Erst nach einer Auszeit fanden die Mittelhessen ins Spiel und entschieden die nachfolgenden acht Minuten ihrerseits mit dem gleichen Resultat für sich, so dass die Partie nach etwas mehr als einer Viertelstunde beim Stand von 10:10 erstmals ausgeglichen war. Mario Schanze und Jannis Kothe legten zwar noch einmal vor, doch dann übernahm die HSG das Kommando und mit Tim Webers 13:12 erstmals die Führung (19.).

Obwohl Schanze nach einem starken Auftakt und sieben Toren in der ersten Hälfte über eine offensivere Deckung weitgehend aus dem Spiel genommen wurde, war Trainer Georgi Sviridenko mit der Offensivleistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Vorn haben wir unsere Tore ja gemacht. Nur die Abwehr war heute gar nichts“, kritisierte er das Deckungsverhalten seiner Spieler.

„Keine Beinarbeit, die Abstimmung hat völlig gefehlt“, konkretisierte er die Versäumnisse. Nur bis zum 24:23 durch Jannis Kothe (33.) blieb die MT dran, danach lief nicht mehr viel. Nach Tim Webers Doppelschlag zum 37:28 (53.) drohte gar ein Debakel. „Wir haben nie unseren Rhythmus gefunden und vor allem in der Abwehr nicht das gezeigt, was wir können“, konstatierte Sviridenko. • MT II: Maurice Paske, Dick - Kienast, Hruby 2, Marius Paske, Bärthel 1, Merlin Kothe 3, Schanze 7/1, Feuring 2, Gisbrecht 2, Ploch, Jannis Kothe 10, Petersen 3. (ko) Foto: Hahn/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.