Handball-Oberliga: Vellmar unterliegt Hanau 25:30 – Kusan verletzt ins Krankenhaus

Wieder viele Chancen vergeben

Einsatz: Vellmars Andre Körber auf dem Weg zu einem seiner drei Treffer. Foto: Fischer

Vellmar. Für den TSV Vellmar kommt es derzeit knüppeldick. Nach der 25:30 (13:17)-Niederlage gegen die HSG Hanau sitzen die Nordhessen weiter im Tabellenkeller fest und müssen in den nächsten Wochen auch noch auf Lennart Kusan verzichten.

Der frühere Baunataler kam nach 28 Minuten ins Spiel und rief eine ausgezeichnete Leistung ab. Bei seinem dritten Treffer prallte er auf die Hanauer Deckung und blieb verletzt liegen. Offenbar mit großen Schmerzen, denn seine Schreie lähmten für Sekunden die ganze Halle, ehe nach einem Krankenwagen telefoniert wurde. Der kam dann auch und Kusan wurde mit einer Verletzung des linken Knies (Kniescheibe rausgesprungen) und einer Kieferblockade ins Krankenhaus gebracht.

Da Lance-Phil Stumbaum wegen einer Grippe fehlte, Peter Petrovszki mit seiner Oberschenkelzerrung keine Seitwärtsbewegungen machen kann und Eugen Gisbrecht nach neun Minuten mit einer Leistenzerrung ausfiel, sah es personell düster für den TSV aus.

Doch die Vellmarer machten dieses Manko mit Kampfgeist wett. Dass es letztendlich nicht reichte, den Favoriten zu stürzen, lag erneut an der mangelnden Chancenauswertung. Sieben, acht Möglichkeiten ließ der TSV liegen, die hätten zumindest für ein Unentschieden gereicht.

Hadern durften die Vellmarer mit den Unparteiischen Binzer/Enge (Groß-Gerau). Die maßen ziemlich oft mit zweierlei Maß zugunsten der Gäste und bewerteten Foul- und passives Spiel unterschiedlich. Und hätten bei einigen Fouls härter durchgreifen müssen.

„Für Lennart gekämpft“

„Wir haben für Lennart gekämpft,“ sagte Danny Körber, der am Sonntag seinen 30. Geburtstag feierte. „Aber es hat nicht gereicht.“ Und Trainer Andreas Paul fügte hinzu: „Wir haben wieder zu viel Chancen vergeben und kommen so nicht ran.“ TSV: Gumula (1.-30., 42.-60.), Henkel (31.-41.); Kusan 3, A. Körber 3, Suton 5/4, Brückmann, Kiebach 2, Heckmann, Gisbrecht, Gribner 4, Petrovszki 3, Kreß, D. Körber 5

Von Peter Fritschler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.