Frauen-Oberliga: Böddiger geht wieder unter

Aufstiegsziel ist vorerst gestrichen

Christin

Oberursel. Wer vor der Saison in der Frauenhandball-Oberliga gesagt hätte, dass der TSV Eintracht Böddiger nach drei Spieltagen mit zwei Pünktchen und bereits 95 Gegentoren im Tabellenkeller sein Dasein fristet, wäre wohl als Handballexperte disqualifiziert gewesen. Nach dem dritten Spieltag und der 27:38 (13:19)-Pleite bei Aufsteiger TSG Oberursel steht der als Aufstiegsfavorit gestartete TSV aber erstmal im Tabellenkeller.

„Es hat in Oberusel ein Aufstiegsfavorit gespielt. Aber das waren nicht wir. Von dem Ziel können wir uns vorerst verabschieden“, meinte TSV-Coach Mike Fuhrig. Dabei standen ihm Katrin Benda und Kreisläuferin Lena Hildebrandt wieder zur Verfügung. Bis zum 11:10 in der 20. Minute war das Spiel auch noch ausgeglichen.

Dann war der TSV in Überzahl und was passiert? „Wir schaffen es, in zwei Minuten kein Tor zu werfen und kassieren stattdessen vier“, so Fuhrig. Der Genickschlag für sein unruhig agierendes Team. Oberursel zog so bis zur Halbzeit auf 19:13 davon. Immer wieder ließen die Rückraumspielerinnen der Gastgeber die TSV-Abwehr wie Slalomstangen aussehen. „Im Eins-gegen-Eins haben wir keinen Zweikampf gewonnen. Da müssen wir mal auf neun Meter verteidigen“, ärgerte sich der frühere Kreisläufer.

Überragend beim Aufsteiger: Spielmacherin Nadine Okrusch. Ihr gelangen alleine elf Tore. Auch in der zweiten Hälfte gab es kein Aufbäumen mehr bei den Böddiger-Damen. Im Angriff wurde wieder zu hektisch agiert, Tempogegenstöße gab es erst recht nicht und die Abwehr war nur noch ein Schatten vergangener Tage.

„Wir haben ein großes Kopfproblem. Das Wort Aufstieg ist gestrichen. Für mich ist eher Oberursel der Topfavorit auf den Aufstieg“, stellte Fuhrig klar. Nur Katrin Bänfer und Christin Schene stemmten sich im Angriff gegen die Niederlage. • Böddiger: Frommann, Köhler - Bänfer 8, Duknauskaite 3, Benda 3, A. Hildebrandt 3, Pioro 1, Kühlborn 1, Schene 8/2, Hasper, L. Hildebrandt. (dts) Foto: Hahn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.