Oberliga: SG II ohne Sauerwald gegen Zwehren

Außen gefordert

Lea

Kirchhof. Derbyzeit in der Handball-Oberliga: Die SG 09 Kirchhof II empfängt die HSG Zwehren/Kassel (Sa. 19.30 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen) zum Nordhessen-Duell.

Die Derby-Bilanz fällt eindeutig aus. In der Saison 2015/16 zog das SG-Juniorteam zweimal den Kürzeren. In eigener Halle unterlag Kirchhof 25:30, in Zwehren setzte es eine 16:27-Niederlage.

Das soll sich diesmal ändern. „Wir rechnen uns durchaus etwas aus“, sagt Martin Denk. Der SG-Coach warnt vor allem vor der ersten Sieben der Gäste: „Sie sind sehr erfahren.“ Allen voran die rechte Seite um die früheren Fritzlarer Regionalliga-Spielerinnen Carina Salzmann und Katrin Bänfer. Daneben ist vor allem Spielmacherin Sarah Panhans und Linksaußen Maike Naumann sowie Neuzugang Jana Hoppe, die über ein starkes Eins-gegen-Eins verfügt, zu beachten. Saisonziel des Teams von Trainer Gunnar Kliesch ist ein guter Mittelfeldplatz.

„Die Stimmung ist gut“, sagt SG-Trainer Denk. Allerdings muss der Kirchhofer Übungsleiter auf Abwehrspezialistin Laura Sauerwald (privat verhindert) verzichten. Ihre Rolle im Mittelblock des SG-Juniorteams könnte neben Kirsten Bänfer und Lea Günther auch Sandra Kühlborn ausfüllen. Unklar ist der Einsatz von Torhüterin Paula Küllmer (krank). In der Offensive setzt der Aufsteiger auf die Torjägerqualitäten von Marie Herwig. Zudem sind die Außen Lea Immelnkämper, Lisa-Marie Berz, Charline Vaupel und Andra Lucas gefordert. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.