Oberliga: Denk-Sieben feiert dritten Sieg in Serie

Berz beim 34:25 nicht zu stoppen

Zehnfache Torschützin: Kirchhofs Linksaußen Lisa-Marie Berz (am Ball), die hier versucht, gegen Bruchköbels Patricia Krasnansky zum Torwurf zu kommen. Foto: Hahn

Kirchhof. Die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II haben ihre Siegesserie in der Handball-Oberliga fortgesetzt. Mit 34:25 (17:11) gewann das Team von Trainer Christian Denk gegen die SG Bruchköbel.

„Ich bin sehr zufrieden. Alle Spielerinnen haben eine gute Leistung gezeigt. Jetzt können wir im Abstiegskampf erst einmal aufatmen“, erklärte SG-Coach Christian Denk.

Dessen Team erwischte den besseren Start und kam besonders in der Anfangsphase durch Rechtsaußen Andra Lucas zu einfachen Toren (4:2, 5.). Bis zum 6:6 (12.) konnten die Gäste noch mithalten, dann zog das SG-Juniorteam - bei dem Kirsten Bänfer klug Regie führte - über die Spielstände von 9:6 (15.) und 14:8 (24.) bis zur Pause vorentscheidend auf 17:11 davon.

Nach Wiederanpfiff sorgten die Gastgeberinnen schnell für klare Verhältnisse. Auch eine offensive Deckung der Gäste ab der 40. Minute konnte die selbstbewusst auftretenden Kirchhoferinnen nicht mehr stoppen. In dieser Phase war es vor allem Neuzugang Lisa-Marie Berz, die in Unterzahlsituationen Verantwortung übernahm. Die Linksaußen rückte auf die Mitte und sorgte dort für Druck. So schuf sie Raum für ihre Nebenleute, wovon besonders Sandra Kühlborn und Laura Nolte profitierten, oder suchte selbst den Abschluss. Als die 20-Jährige zum 28:15 traf (47.), drohte den Südhessinnen gar ein Debakel.

Doch ließ die Konzentration der Gastgeberinnen im Gefühl des sicheren Sieges etwas nach. „Bruchköbel hat nie aufgegeben und weiter Tempo gemacht. Wir haben uns in die Defensive drängen lassen und unnötige Zeitstrafen kassiert“, erklärte SG-Coach Denk. Den Gästen gelang so in den Schlussminuten durch die sechsfache Torschützin Saskia Müller noch Ergebniskosmetik. • SG II: Morf (1.-50. Minute, 11 Paraden/17 Gegentore), Ludwig 2/8) - Nolte 4, Lucas 4, Sauerwald 1, Ivan 1, Herwig 2, C. Kühlborn 1, Bänfer 2, S. Kühlborn 7/5, Berz 10/1, Teichmann 1, Mai 1. SR: Hoffelner/Siedel (Offenbach). Zuschauer: 100. Zeitstrafen: 8:2 Minuten. Siebenmeter: 6/6:2/3.

Von Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.