Handball-Oberliga: Kirchhof ohne Herwig

Berz am Kreis erste Wal

Lisa-Marie Berz

Kirchhof. Die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II erwartet zum Auftakt in die Oberliga-Rückrunde ein unangenehmer Gegner. Das Team von Trainer Martin Denk reist zum Tabellenfünften HSG Rodgau Nieder-Roden (Sa. 15 Uhr).

„Wir werden alles geben“, verspricht der SG-Coach, der auf Torjägerin Marie Herwig (Urlaub) verzichten muss. Als Alternative im linken Rückraum stehen Lea Günther und Kirsten Bänfer bereit. Und am Kreis wusste zuletzt Lisa-Marie Berz zu überzeugen. Die 22-Jährige dürfte auch gegen Südhessinnen gesetzt sein. „Sie hat das zuletzt super gemacht, so dass wir nun mehr Optionen haben“, lobt Denk.

Im Hinspiel musste sich das SG-Juniorteam mit 23:27 geschlagen geben, wobei vor allem die Chancenauswertung einen Punktgewinn verhinderte. „In dieser Hinsicht haben wir uns gesteigert. Ich bin daher guter Dinge“, erklärt Denk. Nur ein Punkt trennt die Südhessinnen und den Aufsteiger voneinander, zuletzt kassierte das Team von Trainer Florian Lebherz drei Niederlagen in Folge.

Ausgeglichener Gegner

Die Gastgeberinnen verfügen über eine ausgeglichene Mannschaft, aus der Jana Heßler (66 Saisontore) herausragt. „Wir müssen sie früh angehen und stoppen“, weiß Denk. Daneben sind vor allem Kreisläuferin Angelique Resch (46), die schnelle Linksaußen Adelita Artero (47) sowie die vom Bundesligisten Bensheim/Auerbach mit einem Doppelspielrecht ausgestattete Junioren-Nationalspielerin Pia Magnago (43) zu beachten. Die Fäden zieht Spielmacherin Laura Keller. Im Tor ist Julia Kretzschmer gesetzt. (mgx) Foto: Kasiewicz/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.