Pflichtaufgabe gelöst

Oberliga-Spitzenreiter Böddiger siegt in Sulzbach

Lena

Sulzbach. Der Pflichtsieg beim punktlosen Tabellenschlusslicht HSG Sulzbach/Leidersbach II geriet zur Charakterfrage für die Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger.

Denn der Oberliga-Spitzenreiter musste kurzfristig neben Kathrin Benda und Janina Köhler krankheitsbedingt auch noch auf Kreisläuferin Lena Hildebrand und Torjägerin Christin Schene verzichten und harten Widerstand brechen, bis der 25:21 (13:11)-Sieg schließlich in trockenen Tüchern war.

Außerdem verzichtete Trainerin Rocsana Negovan auf den Einsatz der mitgefahrenen Goetjes-Drillinge, die aber wenigstens schon einmal Oberliga-Luft schnuppern durften. „Es hätte eventuell das Risiko eines Protests der Konkurrenz bestanden, weil sie diese Saison bereits in B- und A-Jugend sowie im Bezirksoberliga-Team gespielt haben“, sagte die TSV-Übungsleiterin. So standen ihr schließlich nur acht Feldspielerinnen und Torhüterin Katja Frommann zu Verfügung. Die dann aber trotzdem von Beginn an Vollgas gaben. Vilte Duknauskaite, Spielmacherin an Stelle der an den Kreis delegierten Juliane Pregler, und Lena Dietrich sorgten schnell für eine 7:3-Führung (10.), ehe die nominelle Rückraum-Linke für den Rest der Partie in kurze Deckung genommen wurde.

Nach dem Wechsel kam die HSG sogar noch einmal zum Ausgleich (14:14, 40.). Mehr ließ die Eintracht allerdings nicht zu. Mit dem Wechsel auf eine 5:1-Abwehrformation mit Julia Hasper auf der Spitze kam die Sicherheit zurück und über 17:20 (50.) setzte sich der Favorit prompt wieder ab.

TSV Eintracht: Frommann – Pioro 1, Volk, Kaspar 3, Pregler, Rojan 3, Hasper 2, Duknauskaite 9/2, Dietrich 7. (ko) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.