Oberliga: Bänfer fällt komplette Saison aus

Böddiger trifft auf eine Legende

Katrin

Böddiger. Beim Spiel von Frauenhandball-Oberligist TSV Eintracht Böddiger bei der HSG Dutenhofen/Münchholzh. (Anwurf: Sonntag, 17 Uhr) stehen die Stars nicht auf dem Feld, sondern sitzen auf der Bank.

Auf Böddigers Seite der frühere Kreisläufer der Nationalmannschaft Mike Fuhrig und auf der Seite der Mittelhessen Monika Ludmilova. Die 48-Jährige Tschechin war viermal Torschützenkönigin in der Bundesliga, einmal Handballerin des Jahres und spielte 252 Mal für Tschechien. Beim DHB-Pokalsieg 2001 gelangen ihr 27 Tore für ihren Klub aus Mainzlar. Seit vergangener Saison ist sie Trainerin beim Drittliga-Absteiger aus Mittelhessen. „Wir wollen eine gute Serie spielen. Einen Aufstiegsdruck haben wir hier nicht“, erklärt die frühere Weltklassehandballerin. Bislang läuft es ganz ordentlich, es gab erst zwei Niederlage, die allerdings gegen die Topteams aus Mörfelden und Oberursel.

„Dutenhofen hat eine kompakte Mannschaft mit einer starken rechten Seite und einer umsichtigen Spielmacherin. Es wird ein ganz schweres Spiel“, sagt Fuhrig. In der Abwehr greifen die Mittelhessen auf eine 5:1-Variante zurück, die Fuhrig aber nicht abschreckt. „Unser Rückraum und speziell Christin Schene ist einer tollen Form“, lobt der 50-Jährige. Nicht mehr zum Rückraum gehört allerdings Katrin Bänfer. Die Linkshänderin, die vor der Saison aus Fritzlar zum Oberligisten stieß, ist schwanger und wird in dieser Saison keinen Ball mehr in die Hand nehmen.

Es ist für Böddiger auch ein richtungsweisendes Duell. Gewinnt der TSV, kann er weiter um den Aufstieg spielen, andernfalls droht das Mittelmaß. „Von den Topteams kann jeder jeden schlagen. Wir haben einiges an Selbstvertrauen getankt, die Abläufe im Angriff passen immer besser und in der Abwehr haben wir uns auch gesteigert“, so Fuhrig. Sorge bereitet die Wurfquote von den Außenpositionen. Umso ärgerlicher, dass der Einsatz von Katrin Benda nach Trainingsrückstand noch ungewiss ist. (dts) Foto: Hahn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.