Oberliga: Duknauskaite verlängert Vertrag

Böddiger vor der Vizemeisterschaft

Vilte

Böddiger. Auf geht´s zum letzten Saisonspiel für Frauenhandball-Oberligist TSV Eintracht Böddiger. Am Samstag (19.30 Uhr) soll beim Gastspiel in Bruchköbel der zweite Tabellenplatz in der Abschlusstabelle unter Dach und Fach gebracht werden.

Für den Tabellenachten SG Bruchköbel, die sich selbst Powergirls nennen, geht es auch um nichts mehr. Der Klassenverbleib wurde dank zwei Siegen in Folge in den letzten beiden Spielen geschafft. Im Hinspiel gewann Böddiger noch 28:18. Doch Trainerin Rocsana Negovan sagt auch: „In der Hinrunde haben wir noch besser gespielt.“ Denn in der Rückrunde verpasste die Mannschaft die Gelegenheit, doch noch die Meisterschaft in der Oberliga klar zu machen. „Im Training haben immer wieder Spielerinnen gefehlt. So ließen sich viele Varianten nicht einstudieren“, erklärt Negovan. Am Wochenende sind aber bis auf Juliane Kaspar alle Spielerinnen an Bord - und sollen auch ihre Einsatzzeiten bekommen. Erstmals werden auch die Goetjes-Drillinge komplett im Kader stehen und auch zum Einsatz kommen.

Mit dabei sein wird natürlich auch Rückraumspielerin Vilte Duknauskaite (26). Die Litauerin hat Böddiger die Zusage für eine weitere Saison gegeben. „Ich sehe in der Mannschaft noch Potenzial, ganz vorne anzugreifen. Zudem kenne ich den neuen Trainer Mike Fuhrig auch schon ganz gut“, sagt sie.

• Böddiger setzt zum letzten Meisterschaftsspiel einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 16 Uhr vom Schützenhaus in Böddiger. Anmeldungen an Carsten Griesel unter 0171/1786832. (lk) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.