Oberliga: Kirchhof empfängt Baunatal zum Derby

SG II braucht Erfolg im Abstiegskampf

Kirsten

Kirchhof. Die Luft im Abstiegskampf der Oberliga wird dünner. Vier Spieltage vor dem Ende der Saison zählt für die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II im Derby gegen Eintracht Baunatal (So. 17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen) nur ein Sieg.

Dabei muss SG-Coach Christian Denk allerdings auf seine Spielmacherin Luisa Teichmann (Abiturprüfung) verzichten. Die Rolle der Regisseurin dürften dafür Kirsten Bänfer oder Lisa-Marie Berz übernehmen. Im Hinspiel zeigte das Juniorteam eine schwache Leistung. „Wir haben Selina Schneider nicht in den Griff bekommen und zu viele technische Fehler gemacht “, erinnert sich Denk. Trotzdem unterlagen die Kirchhoferinnen „nur“ mit 25:28, weil Baunatal im Angriff vollkommen von der Halblinken Schneider abhängig war. Neben der Ex-Kirchhoferin zählen Katja Gerbig, Kreisläuferin Jacqueline Hahn und Spielmacherin Xenia Ahrend zu den Leistungsträgerinnen der VW-Städter.

Die jedoch keine Chance auf den Klassenerhalt mehr haben. Zwar ist unter dem neuen Trainer Gintautas Malakauskas ein Aufwärtstrend zu erkennen, zum Klassenerhalt dürfte es auch auf Grund der Punkteabzüge wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls nicht mehr reichen. Eine umso motiviertere Eintracht ist daher im Oberliga-Derby - dem letzten Höhepunkt der Saison - gegen die Denk-Sieben zu erwarten. (mgx) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.