Oberliga: A-Jugend soll Juniorteam helfen

Denk-Sieben reist zum Tabellenführer

+
Kirsten Bänfer

Kirchhof. Es ist eine Herkulesaufgabe, die auf die Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II wartet. Am Samstag (19.30 Uhr) gastiert das Team von Trainer Christian Denk beim Tabellenführer TSG Oberursel.

Die Gastgeberinnen haben bisher erst eine Partie (24:26 gegen die HSG Mörfelden/Walldorf) verloren und stehen als Oberliga-Aufsteiger vor dem Durchmarsch in die 3. Liga. „Sie stellen eine gute 5:1-Abwehr, spielen schnell nach vorne und sind sehr ausgeglichen besetzt“, sagt SG-Coach Denk über die Südhessinnen. Beim 22:33 im Hinspiel waren die Kirchhoferinnen chancenlos.

Kopf der Mannschaft ist Spielmacherin Nadine Okrusch, die in der Defensive auch als Vorgezogene agiert. Mit deren Schwester Michelle sowie Julia Buße und Jana Sellner verfügt TSG-Coach Dirk Lodders über einen starken Rückraum, der durch Kreisläuferin Jennifer Hügl und die quirlige Außen Viktoria Heilmann ergänzt wird.

Das SG-Juniorteam will sich nach der schwachen Leistung gegen Eibelshausen steigern. „Wir haben zu viele technische Fehler gemacht und standen in der Abwehr schlecht wie noch nie“, ärgerte sich SG-Trainer Denk. Der 32-Jährige muss in Südhessen zudem ohne Unterstützung aus dem Zweitliga-Team der SG auskommen. Neben Andra Lucas, Kirsten Bänfer und der zuletzt gut aufgelegten Marie Herwig könnten daher auch wieder die A-Jugendlichen Hannah Grothnes, Paula Küllmer oder Lea Günther auf größere Spielanteile in der Oberliga hoffen. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.