Oberliga: Hildebrandt-Team düpiert Titelaspirant

Eintracht Böddiger landet Coup

+
Starker Rückhalt: Denise Dippel gewann 32:20 mit Eintracht Böddiger gegen den TV Hüttenberg.

Felsberg. Die Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger haben in der Oberliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 32:20 (14:8) bezwang das Team von Trainerin Lena Hildebrandt den Aufstiegsaspiranten TV Hüttenberg.

In der Tabelle zogen die Felsbergerinnen damit an der SG Bruchköbel vorbei und belegen erstmals in der Saison einen Nicht-Abstiegsplatz.

„Das war einfach geil“, freute sich TSV-Regisseurin Katrin Benda. Vor allem in der zweiten Halbzeit spielte die Eintracht ihre Überlegenheit aus und zog über 16:9 (32.) und 23:15 (48.) davon. Dabei trotzten die Edertalerinnen auch einer doppelten Unterzahl. „Wir haben in der Abwehr richtig gefightet“, freute sich TSV-Trainerin Hildebrandt. Auch, als die Mittelhessen es mit einer doppelten Manndeckung gegen Anne Kühlborn und Christin Schene probierten, behielten die Felsbergerinnen einen kühlen Kopf. Nachdem Benda per Schlagwurf zum 26:19 (55.) traf und Denise Dippel im Gegenzug einen Wurf von TVH-Kreisläuferin Melanie Isabel Braun parierte, war die Partie entschieden.

Vor 70 Zuschauern hatte sich zunächst eine ausgeglichene Begegnung entwickelt (5:5, 16.). Dann aber zog die Eintracht, die in Torhüterin Dippel einen starken Rückhalt hatte, auf 8:5 (20.) davon. Vor allem Christin Schene war in der ersten Hälfte kaum zu stoppen. Am Ende kam die Halblinke gegen den Vizemeister auf 17/7 Treffer. Die weiteren Tore erzielten: Benda 3, Eren 2, Wagner 3, Hasper 2, Kühlborn 4, Minhöfer 1. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.