Handball-Oberliga: 23:41-Niederlage in Kriftel

Eintracht Baunatal kassiert heftige Packung

Sieben Tore in Kriftel: Sarah Panhans. Foto:  Triebner/nh

Baunatal. „Wir haben dort jetzt nicht unbedingt mit einem Sieg gerechnet, aber die Niederlage ist viel zu hoch ausgefallen. Da müssen wir einfach einen anderen Anspruch haben“, sagte die enttäuschte Eintracht-Trainerin Margret Schmidt nach der 23:41 (7:20)-Packung in Kriftel.

Auf Baunataler Seite kam Sarah Panhans immerhin auf sieben Treffer, was letzten Endes aber nichts mehr an der deutlichen Niederlage der Großenritterinnen änderte.

Zunächst kamen die Gäste gut ins Spiel und hielten in der ersten Viertelstunde richtig gut mit. Nur 5:7 stand es da aus Sicht von Baunatal. Dann allerdings schloss die Eintracht ihre Angriffe unvorbereitet ab und leistete sich zu viele technische Fehler. Die Folge war, dass Kriftel die Nordhessinnen bis zur Pause förmlich überrollte. „Die haben unheimlich schnell gespielt, in dieser Phase hatten wir überhaupt keine Chance“, erklärte Schmidt.

Erst in den letzten 20 Minuten fing sich Baunatal einigermaßen. Allerdings wurden die Angriffe weiterhin nicht optimal abgeschlossen, sodass am Ende eine mehr als deutliche Niederlage stand.

Eintracht: Weinrich, Fischmann - Salzmann 3, Hahn, Schneider 2, Ahrend 3, Israel 1, Kelterborn 1, Gerbig, Panhans 7/3, Geßner 3, Seuberlich 1, Hoscan 2. (tor)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.