Oberliga: Kirchhof II Außenseiter bei starker HSG

Erstmals mit Berz?

Kirchhof. „Aus den nächsten drei Spielen müssen wir vier Punkte holen“, fordert Christian Denk, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II. Damit meint vor allem die beiden Heimspiele gegen die HSG Bensheim/Auerbach und die SG Bruchköbel, denn die Rollen beim Auswärtsauftritt bei der HSG Eibelshausen/Ewersbach (So. 16 Uhr) sind klar verteilt. „Da sind wir nur Außenseiter“, weiß der 31-Jährige.

Da die A-Jugend spielfrei ist und das Zweitliga-Team der SG bereits am Samstag spielt, kann das Juniorteam personell aus dem Vollen schöpfen. Auch Andra Lucas (Pferdekuss) und die angeschlagene Hannah Grothnes werden am Sonntag dabei sein. Erstmals könnte zudem Lisa-Marie Berz zum Einsatz kommen.

Die Mittelhessinnen mussten sich bisher lediglich Tabellenführer TSG Oberursel geschlagen geben. Zu den Trümpfen im Team von Trainerin Ursel Asboe gehört die linke Angriffsseite um die höherklassig erprobte Kroatin Tamara Matic und die Bosnierin Sladja Ivetic. Zudem ist auf Spielmacherin Jana Tirjan und die starke Kreisläuferin Nina Uhl zu achten.

Gegen die kompakte 6:0-Deckung wird es das Juniorteam aus dem Rückraum erneut schwer haben. „Wir müssen uns jedes Tor hart erkämpfen“, weiß Denk. Hoffnung macht dem SG-Trainer die Einstellung, die seine Schützlinge zuletzt im Derby gegen Böddiger gezeigt haben: „Wenn wir mutig sind und dahin gehen, wo es weh tut, haben wir vielleicht eine Chance.“ (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.