Oberliga: Böddigers Katrin Benda muss gegen Aufsteiger Mühlheim auf ungewohnter Position ran

Fast kein Rückraum mehr da

Es läuft noch nicht wirklich rund: Böddigers Coach Mike Fuhrig empfängt am Sonntag mit seiner Mannschaft die SU Mühlheim. Foto: Hahn

Böddiger. Ziemlich auf dem Zahnfleisch geht Frauenhandball-Oberligist TSV Eintracht Böddiger vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Aufsteiger SU Mühlheim (Stadtsporthalle Felsberg, 18 Uhr). Im Rückraum fehlen jetzt auch noch Anne Kühlborn (Mandelentzündung) und Jennifer Pioro (Schulter). Damit sind Vilte Duknauskaite und Christin Schene auf sich allein gestellt. Katrin Benda wird von ihrer Außenposition auf die Spielmacherposition rücken müssen. Derlei Personalprobleme passen ins Bild, denn bisher läuft die Serie des einstigen Aufstiegsfavoriten schlechter als erwartet. Trainer Fuhrig begibt sich auf Spurensuche.

Mike Fuhrig über bereits drei Niederlagen: „Die Pleite zuhause gegen Eibelshausen war unnötig. Ansonsten sind wir im Soll. Aufstiegsfavorit Oberursel war einfach zu stark und gegen Zwehren haben wir zu viele Chancen liegen gelassen. Mit vier Minuspunkten wären wir noch im Aufstiegsrennen gewesen, so wird es eher schwierig.“

...über die Probleme im Rückraum: „Während Schene Woche für Woche Topleistungen abruft, hat Duknauskaite noch Steigerungspotenzial. Zudem können wir auf der Position kaum wechseln. Wenn der Rückraum nicht in Topform ist, muss eben von den Außen eben mehr kommen. Das war zuletzt nicht der Fall.“

...über den Aufstiegsdruck: „Der Druck war vielleicht zu groß. Unser Kader ist zu klein, um ganz oben mitzuspielen. Wenn Lena Hildebrandt oder Schene wegbrechen, wird jedes Spiel ganz schwer.“

...über Lichtblicke: „Lena Hildebrandt ist eine Vorzeigeathletin. Als Kapitänin bringt sie sich voll ein und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Die 16-jährige Sophie Wagner hat eine fantastische Ausstrahlung, ist wissbegierig und unbekümmert. Mich freuen ihre Fortschritte. Haupttorschützin Schene spielt im Angriff überragend. Dazu steht sie ja auch im Mittelblock, das zehrt natürlich an der Kondition.“

...über den kommenden Gegner: „Mühlheim steht kompakt in einer 5:1-Abwehr und verfügt über eine gute Torfrau. Im Angriff läuft das Spiel über die Rückraummitte und Halbrechte. Körperlich ist die Mannschaft nicht sehr robust. Mein verbliebener Rückraum muss dann die Eins-zu-Eins-Situationen suchen und nicht so viel von neun Metern werfen.“ (dts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.