Oberliga: Baunatal bezwingt Leihgestern 27:23

Flügelzange der Eintracht Baunatal kneift

Starker Auftritt: Mit sieben Toren war Carina Salzmann die erfolgreichste Baunatalerin. Foto: Fischer

Baunatal. Das war ein ganz hartes Stück Arbeit für die Handballerinnen von Eintracht Baunatal. Beim 27:23 (12:11) über die TSG Leihgestern sicherte sich der Oberligist im Endspurt zwei wichtige Zähler. „Das war heute ein ganz wichtiger Erfolg. Hauptsache gewonnen, auch wenn es heute sicherlich kein schönes Spiel war“, sagte Eintracht-Trainerin Margret Schmidt.

Von Beginn an taten sich die Baunatalerinnen schwer gegen den Vorletzten. Trotz drei Siegen in Serie wirkte die Eintracht gehemmt in ihren Aktionen. Nach der 2:1-Führung (2.) dauerte es neun Minuten, ehe Baunatal wieder traf. Dabei hatte die Eintracht Glück, denn den Gästen fiel im Angriff ebenso wenig ein. „Es ging heute um sehr viel, da ist man gehemmter im Kopf“, erklärte Schmidt. Erst ab Mitte der ersten Hälfte fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel und erkämpften sich eine Pausenführung.

Aus der kamen die Baunatalerinnen zunächst verbessert. Aber selbst die 15:12-Führung (36.) glich Leihgestern beim 16:16 aus (42.). Der Ausgleich war aber die Initialzündung für die Eintracht. Mit fünf Toren in Serie sorgteBaunatal für die Vorentscheidung und kam danach immer wieder über die Flügel zum Erfolg. „Carina Salzmann und Jana Hoppe haben heute ein tolles Spiel gemacht“, lobte Schmidt ihre Außenspielerinnen.

Baunatal: Landau-Schütz, Rau - Salzmann 7, Hahn, Schneider 3, Ahrend 5, Hoppe 6, Gerbig, Panhans 6/4, Geßner, Seuberlich, Hoscan (msf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.