Oberliga: Kirchhof II lässt auswärts aufhorchen

Grothnes übernimmt viel Verantwortung

Hannah

Dutenhofen. Das war wichtig! Die SG 09 Kirchhof II hat im Abstiegskampf der Handball-Oberliga einen 34:31 (18:15)-Erfolg beim Tabellenvierten HSG Dutenhofen/Münchholzhausen eingefahren und darf damit weiter an den Klassenerhalt in Hessens höchster Spielklasse glauben.

Bis zum 6:6 (9.) verlief die Partie ausgeglichen. „Wir haben im Angriff sehr gut gespielt, aber immer prompt das Gegentor kassiert“, bemängelte Christian Denk. Erst nachdem der Coach Laura Nolte als Vorgezogene die schnelle Mitte der Gastgeberinnen stören ließ, bekam die HSG-Handballerinnen Probleme in der Offensive.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der Kirchhof den Sieg über die Zeit brachte. „Wir haben heute defensiv gedeckt und etwas Probleme mit der Kreisläuferin und den Außenspielerinnen gehabt, aber wir waren fitter und auch individuell stärker als Dutenhofen“, erklärte Denk. Mit Hannah Grothnes, die ihre Chancen konsequent nutzte und auch in kritischen Situationen Verantwortung übernahm, hatte das Juniorteam die entscheidende Spielerin auf ihrer Seite. „Sie hat ein Bombenspiel abgeliefert“, lobte Denk die Linksaußen, der sieben Treffer gelangen.

Mit dem siebten Saisonsieg bescherten die Kirchhoferinnen auch ihrer Torhüterin Karina Morf bei ihrem letzten Auftritt im SG-Juniorteam einen gelungenen Abschied. Die Grün-Weißen haben nun vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, den aktuell Bensheim/Auerbach II belegt. • SG: Morf (9 Paraden/26 Gegentore), Küllmer (40.-50., 3/5) - Grothnes 7, C. Kühlborn 5, Konklowsky 1, Nolte 4, Bänfer 3, S. Kühlborn 9/6, Vaupel 2, Mai 3, Herwig, Werner, Lucas. (mgx) Foto: privat/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.