Handball-Oberliga: HSG Zwehren/Kassel empfängt formstarke TGS Walldorf

Hält die Erfolgsserie an?

Schwer zu stoppen: Zwehrens Michelle Bürner (links) wird in dieser Situation von Walldorfs Lisa Gittner bedrängt. Ob Bürner heute auflaufen kann, ist fraglich. Foto: Fischer

Kassel. Mit einer breiten Brust gehen die Oberliga-Handballerinnen der HSG Zwehren/Kassel in das Duell gegen die TGS Walldorf. Ob die Siegesserie anhält, entscheidet sich am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr in der heimischen Heisebachhalle.

Aus den vergangenen beiden Partien holten die Zwehrenerinnen die volle Punkteausbeute. HSG-Trainer Gunnar Kliesch ist mit den jüngsten Ergebnissen zufrieden. Vor allem die Art und Weise wie die Erfolge zustande kamen, freut Kliesch. Zielstrebigkeit, Aggressivität, Leidenschaft – diese Aspekte trugen ihren Teil zur Erfolgsserie bei. Nun aber kommt mit Walldorf ein Gegner nach Zwehren, der unangenehmer kaum sein könnte. Drei Siege aus den letzten drei Spielen. Zudem der überraschende Erfolg gegen Titelaspirant Hüttenberg. „Ich erwarte ein schnelles, umkämpftes Spiel mit vielen Toren“, meint der HSG-Übungsleiter. Zudem warnt er vor den Tempogegenstößen des Gegners und den Angriffen über die zweite Welle.

„Meine Mannschaft muss von Beginn an aggressiv auftreten und versuchen, das Positionsspiel von Walldorf früh zu unterbrechen“, gibt Kliesch die Marschroute vor. Trotz der kniffligen Aufgabe, die auf die HSG zukommt, braucht sich Sarah Panhans und Co. keinesfalls zu verstecken. Warum auch? Die Ergebnisse zuletzt haben gezeigt, welch Potenzial in dieser Mannschaft steckt – trotz des Umbruchs und der durchwachsenen Vorbereitung. Von kleineren Verletzungssorgen bleibt die HSG auch vor dem Duell gegen Walldorf aber nicht verschohnt. Ob Michelle Bürner und die zuletzt so engagierte Jana Hoppe auflaufen können, steht noch nicht fest.

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.