Handball-Oberliga: Eintracht Baunatal fährt zum Duell nach Melsungen

+
Sina Dieling

Baunatal. Nüchtern betrachtet sind die Chancen von Handball-Oberligist GSV Eintracht Baunatal sehr gering, etwas Zählbares aus dem Derby bei der SG Kirchhof II mitzunehmen.

Den Großenritter Frauen fehlen vier Stammspielerinnen, die Melsunger hingegen hoffen auf Unterstützung aus ihrem Zweitliga-Team. Anwurf der Partie des 19. Spieltags ist am Sonntag um 17 Uhr in Stadtsporthalle Melsungen.

„Die Halle wird voll sein. Das wird ein richtiges Derby“, sagt Sina Dieling, Kreisspielerin der Schlusslichts aus Baunatal (12./7:29) vor dem Kellerduell beim Drittletzten (10./10:26). Das 28:25 im Hinspiel war lange Zeit der einzige Sieg der Eintracht. „Das werden die Kirchhofer nicht auf sich sitzen lassen wollen. Sie werden zurückschlagen wollen“, sagt Dieling.

Trainer Gintautas Malakauskas muss auf Katja Gerbig (verhindert) sowie auf die verletzten Melina Kelterborn und Jacqueline Hahn verzichten. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.