Handball-Oberliga: Böddiger-Gegner Eibelshausen mit neuem Trainer – Christin Schene in Topform

Hildebrandt warnt vor dem Schlusslicht

Das Tor im Blick: Böddigers Christin Schene. Foto: Hahn/nh

Felsberg. Die Rollen scheinen klar verteilt. Während die Oberliga-Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger nach zwei Siegen in Folge mit Rückenwind zum Schlusslicht HSG Eibelshausen/Ewersbach (Sa. 18 Uhr) reisen, warten die Gastgeberinnen nach elf Partien immer noch auf den ersten Punkt.

Zudem stellen die Südhessen den schwächsten Angriff der Liga. Gerade einmal 22 Tore wirft das Team im Schnitt pro Partie, wohingegen es 30 Gegentreffer kassiert. Brisanz erfährt die Partie aber dadurch, dass die HSG sich vor wenigen Wochen von Trainer Sebastian Vogel getrennt hat. Gegen die Eintracht wird erstmals der Pohlheimer Ergün Sahin auf der Bank sitzen. Was unter den HSG-Spielerinnen für zusätzliche Motivation sorgen dürfte.

„Wir dürfen Eibelshausen keinesfalls unterschätzen“, warnt TSV-Trainerin Lena Hildebrandt. Die Mannschaft spielt eine sehr aggressive 6:0-Deckung, zudem wird von den Zuschauerrängen viel Druck auf Spielerinnen und Schiedsrichter aufgebaut. „Da geht es richtig ab“, weiß Böddigers Übungsleiterin.

Vor allem auf Linkshänderin Sladana Ivetic, Rückraumspielerin Jacqueline Müller und Kreisläuferin Nina Uhl muss die TSV-Defensive um Katrin Benda und Christin Schene acht geben. Zusätzliche Stabilität verleiht Rückkehrerin Katja Frommann im Tor, die in Zukunft Anne Zwenger (Beruf) vertritt.

In der Offensive hingegen darf sich die Eintracht nicht in Einzelaktionen verstricken. Beim 39:29-Erfolg im Hinspiel haben Nora Minhöfer, Julia Hasper und Co. dies bereits klug gelöst. „Mit Kreuzungen und Übergängen haben wir sie damals geknackt“, erklärt Hildebrandt. In herausragender Form befinden sich seit Wochen Schene und Benda. Während die Halblinke mit 138 Treffern die Torjägerliste der Oberliga klar anführt, hat sich Benda als Spielmacherin und Vorgezogene zu einer wichtigen Leistungsträgerin entwickelt. Beste Voraussetzungen also, um am Samstag den fünften Saisonerfolg einzufahren. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.