Handball-Oberliga: Eintracht verliert 27:41

Kein Mittel gegen den Spitzenreiter

Umkämpft: Baunatals Felicia Gessner (links) gegen Michelle Okrusch. Foto:  Schachtschneider

Baunatal. Deutliche Niederlage für die Damen der GSV Eintracht Baunatal in der Handball-Oberliga: Gegen den Tabellenführer TSG Oberursel zeigten die Baunatalerinnen nur in der ersten Halbzeit eine starke und beherzte Leistung und mussten sich am Ende deutlich mit 27:41 (13:17) geschlagen geben.

„In der ersten Halbzeit haben wir heute unsere beste Saisonleistung gezeigt“, meinte GSV Coach Rolf Schröder vollkommen zu Recht. Agierte seine Mannschaft doch von Anfang an bissig in der Deckung und zeigte schöne Kombinationen im Angriff. Die klar favorisierten Gäste schienen mit einer solch starken Gegenwehr nicht gerechnet zu haben.

Mit einer glänzend aufgelegten Luisa Fischmann als starker Rückhalt im Tor konnten die Hausherrinnen das Spiel dann auch bis in die Schlussphase der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten. Technische Fehler und überhastete Abschlüsse des GSV ermöglichten den Gästen aber innerhalb von kaum zwei Minuten gleich fünf Treffer, um von 12:13 (26.) auf 17:13 (28.) davonzuziehen.

Im zweiten Abschnitt hatte die Eintracht nichts mehr entgegenzusetzen. Dabei verließen sich diese auf ihre körperliche Überlegenheit und erzielten fast alle Treffer über Einzelaktionen. Für Trainer Rolf Schröder war das klare Ergebnis nicht verwunderlich: „Am Ende war unsere fehlende Vorbereitung zu sehen. Wir hatten der Physis unseres Gegners nichts entgegenzusetzen.“

Eintracht: Fischmann, Weinrich (Tor) – Waschinger 4, Geßner 1, Hoscan 1, Huy 1, Gerbig 3, Ahrend 4/1, Kurzbuch 4/4, Schneider 4, Hahn 5, Dieling, Kelterborn, Lattemann

Von Christian Triebner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.