Oberliga: SG-Reserve landet vierten Saisonsieg

Konklowsky erlöst Aufsteiger Kirchhof

Annika Konklowsky

Eibelshausen. Nein, ein schönes Spiel war‘s nicht. Aber das Ergebnis stimmte zumindest aus Sicher er SG 09 Kirchhof II. Mit 22:20 (12:10) nahm der Aufsteiger in die Handball-Oberliga die Hürde beim weiterhin punktlosen Schlusslicht HSG Eibelshausen/Ewersbach und etablierte sich damit im Mittelfeld der Tabelle.

Dabei machten es die Schützlinge von Trainer Martin Denk in der Schlussphase noch einmal spannend. Dabei hatten sie zu Beginn der zweiten Halbzeit noch den Ton angegeben, waren nach der 12:10-Pausenführung dank der nun zu großer Form auflaufenden Torfrau Paula Küllmer zu großer Form aufgelaufen und auf 17:10 (41.) davongezogen.

Elf Minuten ohne Tor

Als Laura Sauerwald zum 21:14 (49.) traf, schien die Partie entschieden. „Dann haben wir uns zu sicher gefühlt“, sagte SG-Coach Denk. Denn die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeberinnen starteten eine Aufholjagd und waren nach dem 19:21 (55.) durch die achtfache Torschützin Jacqueline Müller plötzlich wieder dran.

„Eibelshausen hat gekämpft und uns alles abverlangt. Am Ende haben wir auch ein bisschen Glück gehabt“, gestand der SG-Coach. Elf Minuten lang erzielte seine Mannschaft keinen Treffer. Erst Spielmacherin Annika Konklowsky machte mit ihrem Tor zum 22:19 (59.) alles klar.

Dabei war die SG, die ohne Kirsten Bänfer, Charline Vaupel (beide krank) und Antonia Gondermann (A-Jugend-Einsatz) auskommen musste, schlecht gestartet und lag schnell mit 1:3 (4.) zurück. Lea Günther erzielte beim 5:5 (15.) den Ausgleich, bevor Rückraumschützin Marie Herwig den Oberliga-Aufsteiger beim 7:6 (19.) erstmals in Führung warf. Martin Denk lobte die zweite Welle, monierte aber zu viele Fehlwürfe.

Bis zum 8:8 (20.) waren beide Teams auf Augenhöhe, dann warfen Günther und Andra Lucas der SG eine knappe Führung heraus. Die schließlich bis zum Schluss Bestand haben sollte. Auch wenn der vierte Saisonsieg des Neulings zwischendurch nochmal gefährdet war. • Kirchhof II: Küllmer, Herbig - Lucas 1, Immelnkämper 2, Führ, Sauerwald 2, Konklowsky 2, Herwig 4, Günther 5/2, Kühlborn 5/1, Berz 1. Siebenmeter: 1/1:3/4. eitstrafen: 10:2 Minuten. Rote Karte: Müller (46., 3. Zeitstrafe). SR: Eichner/Henkel (Wiesbaden/Rüsselsheim).(mgx) Foto: Kasi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.