Handball-Oberliga

Küllmer fraglich

Charline

Kirchhof. Gute Erinnerungen verbinden die Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II mit der SG Bruchköbel. Denn beim 34:25-Hinspielerfolg feierte das Team von Trainer Christian Denk seinen höchsten Saisonsieg. Und will diese Leistung nun im Rückspiel (So. 15.45 Uhr, Dreispitzhalle Bruchköbel) wiederholen.

„Damals waren wir klar überlegen und haben unser bestes Saisonspiel gemacht“, erinnert sich der SG-Coach Denk. Doch so einfach wie im November dürfte es diesmal nicht werden. Denn die Gastgeberinnen sind im Aufwind, liegen fünf Punkte vor dem SG-Juniorteam und haben zuletzt Tabellenführer TSG Oberursel und Eintracht Böddiger besiegt.

Die Gastgeberinnen spielen eine offensive Abwehrformation und erzielen ihre Tore im wesentlichen aus dem Tempogegenstoß. Im gebundenen Spiel setzen die Südhessinnen zumeist ihre Außen gekonnt in Szene, während aus dem Rückraum Kristin Amos und Juliana Bruzdziak für Torgefahr sorgen. Zudem verfügt Bruchköbel mit Torhüterin Corinna Fassing über einen starken Rückhalt.

Grippewelle grassiert

Außerdem grassiert eine Grippewelle in Kirchhof, weshalb der Einsatz von Marie Herwig, Theresa Werner, Rica Wäscher, Luisa Teichmann und der zuletzt überragenden Torhüterin Paula Küllmer fraglich ist. Auf Rechtsaußen dürfte Charline Vaupel den Vorzug vor Andra Lucas erhalten. (mgx) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.