Nordhessenderby: Zwehren verliert nach 16:15 noch 27:36

+
Stark beim Konter: Carina Salzmann.

Felsberg. Eine Halbzeit lang sah es so aus, als könnte die HSG Zwehren Kassel im Nordhessenderby der Handball-Oberliga der Frauen etwas Zählbares aus Felsberg entführen. Doch nach 60 Minuten mussten die Kasselerinnen eine klare 27:36 (16:15)-Niederlage beim TSV Eintracht Böddiger quittieren.

Böddiger erwischte den besseren Start in die Begegnung und führte nach knapp zehn Minuten 6:3. Wenig später stand es sogar 12:8. Dann kamen die Zwehrenerinnen auf. Vor allem mit Tempogegenstößen zeigte der Gast seine Klasse. Die Konter wurden zumeist von Carina Salzmann, die sieben ihrer acht Treffer im ersten Durchgang markierte, erfolgreich abgeschlossen. Sie stellte auch beim 13:14 den Anschluss her. Für das 14:14 sorgte Alina Küster.

Nach der Pause klärte die Eintracht allerdings mit vier Toren in Folge die Fronten (19:16). Von diesem schnellen Rückstand erholte sich die HSG nicht mehr. In der 41. Minute gelang Böddiger das 23:18. Und acht Minuten später waren die Gastgeberinnen gar auf 29:22 enteilt und schufen die Basis für einen Kantersieg, wie er sich zur Pause noch nicht abgezeichnet hatte.

Am letzten Rundenspieltag wartet auf Zwehren ein weiteres Nordhessenderby. Kommenden Samstag ab 16 Uhr gastiert die SG Kirchhof II in der Sporthalle Oberzwehren.

• Zwehren: Zeller, Gerner - Salzmann 8, Küster 4, Bachmann 2, Naumann 10/4, Hoppe 1, Kiwa 2, Alter, Daniel, Tampe, Löhrer, Panhans. (mgx/bjm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.