Oberliga: Aufsteiger aus Mühlheim zu schwach für Böddiger

Pflichtaufgabe erfüllt

Kathrin

Felsberg. Das war nicht mehr als ein Pflichtsieg. Gegen Aufsteiger SU Mühlheim setzte sich der TSV Eintracht Böddiger in der Frauenhandball-Oberliga mit 36:29 (19:15) durch.

Der körperlich weit unterlegene Aufsteiger setzte zu Beginn nur auf ein Mittel: das Tempospiel. Da aber viele Pässe gar nicht erst ankamen, blieb es nur die ersten zehn Minuten eine abwechslungsreiche Partie. Aus dem Positionsangriff passierte bei Mühlheim wenig, lediglich Spielmacherin Victoria Eichhorn sorgte für Gefahr, die entweder selbst per Schlagwurf abschloss oder ihre Kreisläuferin anspielte. Das reichte zumindest, um 15 Tore in den ersten 30 Minuten zu erzielen.

Denn Böddiger zeigte sich in der Abwehr in der ersten Hälfte nicht wirklich auf der Höhe gegen einen bieder wirkenden Gegner. Dafür lief es in der Offensive. Wobei der Positionsangriff Trainingscharakter hatte. Entweder wurden die Außen durch druckvolles Stoßen schön freigespielt oder aber Christin Schene stieg unbedrängt von sechs Metern hoch. Seltsam, dass sie erst nach 28 Minuten in Manndeckung genommen wurde. Denn da hatte die wurfgewaltige Rückraumspielerin schon sechs Feldtore erzielte.

Ansonsten verrichtete Katrin Benda am Kreis Schwerstarbeit (Lena Hildebrandt kam erkältungsbedingt nur in der Abwehr zum Einsatz).

Die zweite Hälfte nutzte TSV-Coach Mike Fuhrig dann, um seinen Ersatzspielerinnen reichlich Einsatzzeiten zu gewähren. Am klaren Sieg änderte das aber natürlich nichts mehr. • Böddiger: Frommann (21 Gegentore/10 Paraden), A. Goetjes (8/5) - Schene 14/5, Duknauskaite 5, Wagner, Kühlborn 5, L. Hildebrandt, A. Hildebrandt 3, Benda 4, Hasper 4, V. Goetjes, I. Goetjes 1/1, Volk. Mühlheim: Jung (22/7), Holzmann (14/4)- Zielinski 1, Noll 5, Schell 3, Kulke, Stadter 1, Ebert 7/4, Heintzemann 1, Rauch 4, Eichhorn 7. SR: Löw/Schiller - Z. 100 Siebenmeter: 6/6 - 4/5 Zeitstrafen: 8:8-Minuten Foto: Hahn

Von Daniel Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.