Oberliga: Kirchhof II feiert 29:25-Premierensieg

SG rührt Beton an

Lisa-Marie Berz

Eibelshausen. Die Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II sind in der Oberliga angekommen. Mit 29:25 (14:11) gewann der Aufsteiger bei der HSG Eibelshausen/Ewersbach und feierte damit im fünften Spiel den ersten Sieg.

Der war spätenstens bei Andra Lucas Treffer zum 23:14 (46.) unter Dach und Fach. Zwar gelang den Gastgebern in den Schlussminuten noch etwas Ergebniskosmetik, die Freude der SG-Handballerinnen am ersten Punktgewinn konnte dies aber nicht trüben.

Nur zu Beginn führten die Südhessinnen mit 3:1 (3.), dann übernahm das SG-Juniorteam das Kommando und zog über 6:4 (10). bis zur Pause auf 14:11 davon. Das Team von Trainer Christian Denk fand vor allem in der Defensive wieder zu alter Stärke zurück. Nachdem der SG-Coach auf eine offensive Deckungsvariante mit Lisa-Marie Berz als Vorgezogene umgestellt hatte, war es um die HSG geschehen. Denn die Abwehr um Christin Kühlborn, Kirsten Bänfer und Kim Mai ließ der starken rechten Seite um Tamara Matic und Sladja Ivetic keine Chance mehr.

Auch in der Offensive wusste die Zweitliga-Reserve zu überzeugen. Neben zahlreichen Tempogegenstößen hatte die SG mit Kühlborn und Mai im Rückraum deutlich an Durchschlagskraft gewonnen. „Die beiden machen schon einen Klassenunterschied aus“, gestand der SG-Coach. Gegen Bensheim/Auerbach soll nun der erste Heimsieg folgen. • SG II: Morf, Ludwig - Nolte 5, Lucas 2, Hintze 4/3, Ivan 1, Bänfer 2, C. Kühlborn 4, Mai 6, Ulrich, Werner, Herwig, Sauerwald, Berz 5 (mgx) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.