TSV-Frauen reisen zum vorletzten Saisonspiel

Schwere Aufgabe in Hüttenberg

Rocsana Negovan

VELLMAR. Die Oberliga-Handballerinnen des TSV Vellmar werden in der nächsten Saison wieder in der Landesliga spielen, steigen nach dem Aufstieg wieder ab. Also haben sie in den letzten beiden Spielen nichts mehr zu verlieren. Vor allem auch angesichts der hochkarätigen Gegner. Da ist am Sonntag um 18 Uhr das Spiel beim Tabellenzweiten TV Hüttenberg und am 9. April zum Saisonfinale die Partie gegen den Oberliga-Meister TuS Kriftel.

In Hüttenberg kann TSV-Trainerin Rocsana Negovan bis auf Aileen Hoppe auf den gesamten Kader zurückgreifen. Was nichts an der Rolle als Außenseiter ändert. „Hüttenberg hat eine sehr komplette Mannschaft“, sagt Negovan. „Da spielen fast alle auf einem gleich starken Niveau.“ Dazu käme auch noch eine ausgesprochen gute „Bank“.

Der TV Hüttenberg hat in der laufenden Saison bisher sieben Spiele verloren, davon fünf in eigener Halle. Das heißt, die Mannschaft von Stefan Mappes ist durchaus anfällig. Allerdings hat der TSV auswärts bisher nur das Spiel in Waldorf gewonnen.

TSV-Trainerin Rocsana Negovan weiß, dass bei ihrer Mannschaft alles klappen, alles passen muss, wenn man sich einigermaßen gut aus der Affäre ziehen oder gar eine Überraschung landen will. (fri) Foto: Fritschler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.