Duknauskaite hat Probleme mit Harz überwunden – Rückrunde startet mit Knüller

Starke Dietrich lobt die Abwehr

Volltreffer: Lena Dietrich spielt mit Böddiger eine starke Runde. Foto: Hahn

Felsberg. In eigener Halle ungeschlagen und mit einem Schnitt von 32 Toren pro Spiel den stärksten Angriff der Liga: Die Handballerinnen des TSV Eintracht Böddiger sind in der Oberliga das Maß aller Dinge. Damit hat das Team von Trainerin Rocsana Negovan den Aufstieg selbst in der Hand.

Für Außen Lena Dietrich etwas überraschend, denn „in der Vorbereitung haben wir noch nicht so stark gespielt“. Zunächst litt das TSV-Spiel an Abstimmungsproblemen in Abwehr und Angriff, vor allem die mit Lena Hildebrandt aus Kirchhof zur Eintracht gestoßene Vilte Duknauskaite hatte Probleme mit der Umstellung auf das Spiel ohne Harz. Dann aber konsolidierten sich die Edertalerinnen. Lediglich dem TuS Kriftel und der der HSG Bensheim/Auerbach II mussten sich die Negovan-Schützlinge unglücklich geschlagen geben.

Vor allem in der Deckung läuft es seither besser. „Lena und Vilte bestimmen die Defensivarbeit“, sagt Dietrich und lobt die Schnelligkeit und das Abwehrverständnis der beiden Neuzugänge, die zusammen mit Juliane Pregler und der starken Torfrau Katja Frommann dafür sorgen, dass die Eintracht im Schnitt 24 Gegentore pro Partie kassiert.

Auch in der Offensive hat sich die Mannschaft gesteigert. Für Tore aus der zweiten Reihe war lange nur Christin Schene verantwortlich, mit Duknauskaite ist der Rückraum nun deutlich variabler geworden. Auch im Zusammenspiel mit dem Kreis sind die Felsbergerinnen stark, so dass Hildebrandt oftmals nur noch durch Fouls zu stoppen ist. Im Positionsangriff agiert das Team zudem druckvoller als in der vergangenen Saison, was vor allem den Außen Dietrich und Julia Hasper mehr Torchancen aus dem gebundenen Spiel ermöglicht.

Zum Rückrundenauftakt wartet auf die Eintracht ein echter Härtetest, wenn der punktgleiche Tabellenzweite TV Hüttenberg in Felsberg gastiert (24. Januar). Druck verspüren die Edertalerinnen gegen die Mittelhessen nicht. „Wir müssen nicht aufsteigen“, sagt Dietrich.

Interne Torschützenliste

Christin Schene 84/23, Lena Dietrich 73/3, Vilte Duknauskaite 42/4, Juliane Pregler 42/24, Julia Hasper 28, Lena Hildebrandt 28, Jennifer Pioro 28/10, Theresa Volk 9, Katrin Benda 5, Julia Rojan 5, Juliane Kaspar 5. (mgx)

Von Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.