Oberliga-Derby: Denk zählt auf Zweitliga-Spielerinnen – Böddiger auf Wurfkraft

Tempo trifft auf Routine

Kirchhof. Eigentlich sind die Voraussetzungen im Derby der Handball-Oberliga zwischen der SG 09 Kirchhof II und dem TSV Eintracht Böddiger (Sonntag, 17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen) klar. Großer Favorit ist der Tabellendritte aus Böddiger. Die Mannschaft von Trainer Mike Fuhrig hatte schon im Hinspiel mit dem Juniorteam keine Probleme und nahm die Mannschaft beim 34:22 (19:8) regelrecht auseinander.

Nun haben sich aber einige Saisonziele verschoben. Das Juniorteam von Christian Denk hat sich in der Liga akklimatisiert und weiter realistische Chancen auf den Klassenverbleib. Und Böddiger hat das Aufstiegsziel mittlerweile abgehakt. Bleibt die Frage, wie groß die Motivation bei der Fuhrig-Sieben ist. Denn zahlreiche Spielerinnen haben eine Kirchhofer Vergangenheit.

Von Daniel Schneider und Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.