Ein Tag zum Vergessen

Eintracht Baunatal beim 20:32 gegen Bensheim von der Rolle

Fünf Tore für die Eintracht: Selina Schneider. Links Emel Hoscan. Foto: Fischer

Baunatal. Es gibt Spiele, die vergisst man am liebsten wieder sofort. So einen Tag erlebten die Oberliga-Handballerinnen von Eintracht Baunatal beim 20:32 (8:14) gegen die HSG Bensheim/Auerbach.

In einer von Nervosität geprägten Anfangsphase dauerte es bis zur zehnten Minute, ehe Xenia Ahrendt erstmals für Baunatal aus dem Feld zum 2:5 traf - vorher war nur Sarah Panhans per Siebenmeter erfolgreich.

Eine Besserung war danach aber auch nicht in Sicht. Zwar kam Baunatal in einer Druckphase noch mal auf 6:10 ran, verzweifelte danach aber an Bensheims Torhüterin oder am Torgestänge. Allein neun Mal trafen die Baunatalerinnen im ersten Abschnitt das Aluminium. „Unsere Ausbeute im Angriff war einfach zu wenig. In der ersten Hälfte haben wir zu viel verworfen, Bensheims Torhüterin war aber auch überragend“, sagte Eintracht-Trainerin Margret Schmidt.

Zwar besserte sich das Spiel der Gastgeberinnen im zweiten Abschnitt. Vor dem Tor fehlte aber weiterhin die Durchschlagskraft.

Und Bensheim? Das nutzte weiterhin die Fehlwürfe Baunatals für schnelle Tempogegenstöße effektiv aus. Und hatte plötzlich viel Platz auf dem Feld, als das nicht immer souverän wirkende Schiedsrichterduo Kimpel/Werner gleich drei Baunatalerinnen auf die Strafbank setzte. So war die Partie beim 13:25 (44.) bereits entschieden. Zwar gelang es den Gastgeberinnen, noch mal zu verkürzen, aber mit drei Tempogegenstößen in der letzten Minute stellte Bensheim den alten Abstand wieder her. (msf)

Baunatal: Fischmann (1 Parade), Landau-Schütz (7), Weinrich (8) - Salzmann 1, Schneider 5, Ahrendt 7/3, Israel 1, Hoppe 4, Kelterborn, Gerbig, Panhans 2/1, Geßner, Seuberlich, Hoscan

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.