Oberliga: SG II will gegen Zwehren punkten

Kurz vor der Winterpause: Wiedersehen mit Karina Schleider

+
Karina Schleider

Kirchhof. Mit zehn Punkten will Christian Denk, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof II, in die Winterpause gehen. In den beiden bis dahin anstehenden Partien sind Siege also Pflicht. 

Den ersten Erfolg will das SG-Juniorteam im Derby gegen die HSG Zwehren/Kassel feiern (So. 17.30 Uhr, Sporthalle Melsungen).

Das wird schwer, denn die HSG reist mit dem Rückenwind eines 29:22-Erfolges gegen Eintracht Böddiger nach Melsungen. „Zwehren ist eine starke Mannschaft. Sie haben eine gute Mischung zwischen jungen Talenten und erfahrenen Spielerinnen“, sagt Denk. Neben Rechtsaußen Carina Salzmann (früher Friedrich), die schon für Germania Fritzlar in der 3. Liga spielte, Spielmacherin Sarah Panhans und Torhüterin Katja Zeller zählt vor allem die schnelle Linksaußen Karina Schleider zu den erfahrensten Spielerinnen. Schleider, die unter ihrem Mädchennamen Mühlhausen von 1999 bis 2005 für Kirchhof aktiv war und sogar in der Bundesliga auflief. „Sie gehört zu den besten Spielerinnen, die je in Kirchhof waren“, findet Christian Denk. Daneben hat Zwehren mit der Ex-Kirchhoferin Sophie Bachmann, Maria Kiwa, Kathrin Hoppe und Kreisläuferin Alina Küster viele Talente in seinen Reihen.

Das Juniorteam kann personell aus dem Vollen schöpfen. Welche Akteurinnen aus dem Zweitliga- und A-Jugend-Team der SG in der Oberliga auflaufen, entscheidet sich kurzfristig. Definitiv mit dabei ist wieder Rechtsaußen Andra Lucas. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.