Woche der Wahrheit für SG II

Kirchhof. Drei richtungsweisende Partien stehen Handball-Oberligist SG 09 Kirchhof II bevor. Zum Auftakt trifft das Team von Trainer Martin Denk auf die bisher punktlose HSG Sulzbach/Leidersbach (So., 17 Uhr), bevor es am Dienstag zur SG Bruchköbel geht und am Samstag das Derby gegen Eintracht Böddiger bevorsteht.

„Das wird kein Selbstläufer, sondern ein richtig dreckiges Spiel“, warnt der SG-Coach. Vor allem auch, weil die Südhessinnen sich gerade von der Ex-Wildungerin Ruta Latakaite-Willig als Spielertrainerin getrennt haben. in der Offensive hat die HSG besonders Probleme. Gerade einmal 70 Treffer warf das Team in vier Spielen – so wenig, wie keine andere Mannschaft. Leistungsträgerinnen sind Katja Wess und Janina Hess.

Das Juniorteam steigt nach drei Wochen Pause wieder in den Spielbetrieb ein. Dabei wurde vor allem am Abschluss gearbeitet. „Die Pause hat uns gutgetan, wir haben wieder richtig Lust auf Handball. Nun muss der Knoten platzen“, sagt Martin Denk in der Hoffnung auf den ersten Saisonsieg. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.