Handball-Oberliga: Oberursel zu Gast

Zwehren empfängt Spitzenteam

Kassel. Erst der Spitzenreiter, dann nach der Osterpause zwei Derbys: Die Frauen der HSG Zwehren/Kassel haben drei Spieltage vor Saisonende in der Handball-Oberliga einen Punkt mehr gesammelt als in der kompletten letzten Serie. Trainer Gunnar Kliesch möchte jedoch ungern bereits vor dem Spiel gegen Oberursel ein Zwischenfazit ziehen. Anwurf gegen den Tabellenführer ist am Sonntag um 15.30 Uhr in der Heisebachhhalle.

„Die Serie ist noch nicht zu Ende“, sagt Kliesch vor dem vorletzten Saisonauftritt in eigener Halle am 20. Spieltag, um aber noch zu ergänzen: „Die Entwicklung der Mannschaft steht im Vordergrund. Gerade im Abwehrverhalten haben wir aber bisher deutliche Fortschritte gemacht. Klar ist aber auch, dass wir noch Defizite im Angriff haben, an denen wir weiter arbeiten müssen.“ Mit Oberursel (1./32:6) ist nun ein Top-Team zu Gast bei den Kasselerinnen (5./20:18). „Oberursel ist mit Abstand die tempostärkste Mannschaft dieser Liga“, warnt Kliesch. (srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.