Handball-Oberliga: Duell der Tabellennachbarn

Keine Panik im Zwehrener Lazarett vor Spiel in Walldorf

Kassel. Überraschend gut kompensierte Handball-Oberligist HSG Zwehren/Kassel zuletzt die personellen Probleme.

Und auch vor dem Duell bei der TGS Walldorf (Sonntag, 16 Uhr) sieht es nicht danach aus, als würde sich das Lazarett lichten. Ein Grund zur Panik scheint das aber nicht zu sein. „Mal schauen, ob wir die angeschlagenen Spielerinnen bis Sonntag fit kriegen“, erklärt HSG-Trainer Gunnar Kliesch.

Mut machen sollte auch das Hinspiel. Das ging ganz klar an die Zwehrenerinnen. Da reichte eine überragende erste Halbzeit und eine bärenstarke Abwehrleistung, um als Sieger vom Feld zu gehen. Diesmal geht der Übungsleiter aber von einem „umkämpften Spiel“ aus, obwohl die Walldorferinnen in heimischer Halle bisher einige Punkte liegen gelassen haben.

Vielleicht ein Hoffnungsschimmer für die HSG, die ihre ausbaufähige Auswärtsbilanz ein wenig aufpolieren will. „Unser Gegner hat ein starkes Eins-gegen-Eins-Spiel und eine gute 6:0-Deckung“, zählt Kliesch die Stärken des kommenden Gegners auf.

Im Duell der Tabellennachbarn fordert der HSG-Coach vor allem ein konsequentes Tempospiel seiner Mannschaft. (rwx)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.