Handball-Oberliga: Kirchhof II zu Gast

Zwehren noch unter Druck

Maria Kiwa

kassel. Bereits einen Punkt mehr als in der kompletten Saison 2014/15 hat Handball-Oberligist HSG Zwehren/Kassel vor dem 22. und letzten Spieltag der aktuellen Spielzeit gesammelt. Und doch müssen die Viertliga-Frauen noch einmal um den Ligaverbleib zittern. Anpfiff für das entscheidende Derby gegen die SG Kirchhof II ist am Samstag um 16 Uhr in der Heisebachhalle.

Da wahrscheinlich vier Mannschaften absteigen werden, könnte die HSG (8./20:22) – bei einer Niederlage im Nachbarschaftsduell und einem gleichzeitigen Erfolg von Bensheim/Auerbach II (9./18:24) – noch auf den gefährdeten neunten Platz abrutschen. „Wir müssen den Schalter noch einmal umlegen“, fordert deshalb Trainer Gunnar Kliesch.

Das 27:36 im Derby gegen Böddiger zuletzt war die dritte Niederlage in Folge für die Zwehrener Frauen. Gegner Kirchhof II (10./14:28) steht als Absteiger fest, die Zweitliga-Reserve kann Platz zehn nicht mehr verlassen. „Kirchhof hat nichts mehr zu verlieren – das ist eine Gefahr für uns“, sagt Kliesch.

Im Hinspiel unterlagen die Kasseler Frauen 25:30. Neben der Langzeitverletzten Karina Schleider fällt die beruflich verhinderte Sophie Bachmann aus. Maria Kiwa und Carolin Löhrer sind angeschlagen. Um auf einen 14er-Kader zu kommen, wird mit drei A-Jugendlichen aufgefüllt. (srx) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.