Handball-Oberliga: Frauen gelingt 30:25

Zwehren siegt in Kirchhof

Mit guten Paraden: Torfrau Sophie Gerner. Foto: privat/nh

kirchhof. Starker Auftritt der Handball-Frauen der HSG Zwehren/Kassel: Die Schützlinge von Trainer Gunnar Kliesch sicherten sich gestern Abend einen am Ende souveränen 30:25 (17:15)-Sieg gegen die SG Kirchhof II. „Wir waren von Anfang an voll präsent und haben am Ende verdient gewonnen“, freute sich Kliesch über den Erfolg.

Bis zur zehnten Spielminute kam die HSG lediglich zu einer knappen 6:5-Führung. Eine Auszeit für Kirchhof schien das Blatt sogar zu Gunsten der SG zu wenden – es stand plötzlich 9:7. Kliesch nahm seinerseits eine Auszeit, und so ging es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff hin und her. „Zwei erfolgreiche Tempogegenstöße brachten dann allerdings die Führung.“

Im zweiten Durchgang begann Kirchhof stark, aber die HSG stellte selbst in Unterzahl eine solide Deckung. Zudem brachte der Wechsel der Torfrauen von Katja Zeller auf Sophie Gerner (33.) zusätzliche Stabilität. „Ab der 45. Minute stand dann wieder Zeller im Tor, aber der Wechsel hat uns auf alle Fälle was gebracht“, sagte Kliesch. In den letzten Minuten musste die SG sich öffnen, was die Zwehrener Offensive optimal nutzte. (sol)

HSG-Tore: Kiwa (1), Bachmann (2), Daniel (2), Naumann (3/3), Kampe (4), Salzmann (4), Schneider (5), Küster (6), Panhans (3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.