Oberliga: SG II trifft auf Bensheim/Auerbach II

Zweikampf der Talentschmieden

Christian Denk

Kirchhof. „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt Christian Denk, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof, vor der Partie gegen die Zweitliga-Reserve der HSG Bensheim/Auerbach (So. 16 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen).

Denn beide Teams kennen sich aus zahlreichen Vergleichen im Frauen- und Jugendhandball. Zudem haben beide Seiten eine ähnliche Altersstruktur und Spielweise. „Am Sonntag sind viele junge Talente in Melsungen zu sehen, aber nicht nur auf der Seite von Bensheim“, freut sich SG-Coach Denk.

Weil die Zweitliga-Teams von SG und HSG am Samstag im Einsatz sind, können die beiden Oberligisten in Bestbesetzung auftreten. Während das SG-Juniorteam wieder auf die Einsätze von Laura Nolte, Kim Mai oder Karina Morf hoffen kann, werden bei den Südhessinnen neben den Zweitliga-Akteurinnen Ida Jespersen, Carmen Moser und Clara Bohneberg auch die Juniorennationalspielerinnen Julia Maidhof und Pia Magnago dabei sein. Bensheim hat seine Stärken in der Abwehr, wo die Südhessen zwischen einer defensiven 6:0-Deckung und einer offensiven Variante wechseln und bei Ballgewinnen schnell in den Tempogegenstoß und die zweite Welle umschalten.

SG-Trainer Christian Denk bangt um den Einsatz von Luisa Teichmann (im Training umgeknickt) und Hannah Grothnes (Schulterverletzung). Nach überstandener Viruserkrankung dabei ist Sandra Kühlborn. (mgx) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.